Publikationen

Kerstin Roth (erscheint 2021). Sprachzeugnisse des 18. Jahrhunderts – Die Lebensbeschreibung der Herrnhuterin Elisabeth Lude. In: Anna Havinga und Bettina Lindner-Bornemann (Hrsg.): Deutscher Sprachgebrauch im 18. Jahrhundert: Sprachmentalität, Sprachwirklichkeit, Sprachreichtum.

Rainer Hünecke & Studentisches Autorenkollektiv (2021). Christlieb Quandt. Nachricht von Suriname. 1807 (Version 1.0). Zenodo. DOI.

Rainer Hünecke & Studentisches Autorenkollektiv (2021). Georg Heinrich Loskiel. Geschichte der Mission der evangelischen Brüder unter den Indianern in Nordamerika. 1789 (Version 1.0). Zenodo. DOI.

Rainer Hünecke & Studentisches Autorenkollektiv (2021). David Cranz. Historie von Grönland. 1782 (Version 1.0). Zenodo. DOI.

Alexander Lasch (2021). (Wissenschafts-)Kultur der Digitalität. In: Lessons Learned I. Online verfügbar. DOI.

Kerstin Roth (2021). Die Textsorte Lebensbeschreibung als Forschungsobjekt der Textsemantik. In: Jochen A. Bär (Hrsg.): Historische Text- und Diskurssemantik (Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte 11). Berlin, Boston: de Gruyter, 176-190. DOI.

Lubina Mahling. 2021. Tibet und die Lausitz. Zur Sammlung August Hermann Franckes im Wendischen Museum. In: Lausitz – Łužica – Łužyca. Aspekte der Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte einer zentraleuropäischen Brückenlandschaft. Online verfügbar.

Lubina Mahling. 2021. Vermessung des Herzens. Überlegungen zum Verhältnis von Pietismus und sorbischer Literatur. In: Daniel Cyranka, Thomas Ruhland, Christian Soboth, Friedemann Stengel (Hrsg.): Gefühl und Norm. Religion und Gefühlskulturen im 18. Jahrhundert. Beiträge zum V. Internationalen Kongress für Pietismusforschung 2018, Halle (Hallesche Forschungen; 61/1+2). 409-420.

Alexander Lasch & Eric Schoop. 2021. Beispiele des kollaborativen Lernens im virtuellen Raum und Ausblick einer Lernkultur der Digitalität. In: Zukunft Bildung. Fachimpulse der virtuellen Bildungskonferenz 2020 (Microsoft Envision Education 2020). 63-72. Online verfügbar.

Lubina Mahling. 2020. Ein sorbisches „In dulci jubilo“ in Bethlehem/Pennsylvania. In: Lausitz – Łužica – Łužyca. Aspekte der Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte einer zentraleuropäischen Brückenlandschaft. Online verfügbar.

Lubina Mahling. 2020. Serbske žony – akterki nabožneho žiwjenja we 18. lětstotku [Sorbische Frauen – Akteurinnen des religiösen Lebens im 18. Jahrhundert], in: Lětopis 67/1, 38-56.

Alexander Lasch. 2020. Partizipationswunsch oder Prokrastinationsverdacht? Wissenschaftsvermittlung auf Blogs. In: Konstanze Marx (Hg.). Deutsch in Sozialen Medien. Interaktiv, multimodal, vielfältig (Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2019). Berlin, Boston: De Gruyter. 233-245. DOI. OpenAccess-Zweitpublikation via Qucosa 2021.

Lubina Mahling. 2019. „die wendischen Brüder“. Sorbischer Alltag in Herrnhuter Lebensläufen des 18. Jahrhunderts. Quellensammlung und Dokumentation. In: Sorabicon. Onlineportal des Sorbischen Institutes. (Erstveröffentlichung: 2019). Online verfügbar.

Lubina Mahling. 2019. Bibel, Traktat und Handschrift – sorbische Lesewelten im 18. Jahrhundert. Leser und Lektüre im Spiegel der herrnhutischen Überlieferung. In: Lětopis 66/1, S. 54–97.

Lubina Mahling. 2019. Pietismus und Erweckungsbewegung. In: Jan Mahling (Hrsg.), St. Michael Bautzen. Kirche, Gemeinde, Dörfer. Festschrift zum vierhundertjährigen Gemeindejubiläum, Bautzen, 68-76.

Lubina Mahling. 2019. Mały Wjelkow – centrum serbskeho pismowstwa we 18. lětstotku [Kleinwelka – Zentrum des sorbischen Schrifttums im 18. Jahrhundert]. In: Rozhlad 1 (2019), 14-19.

Alexander Lasch. 2019. „Die Welt wird schwarz”. Über das diskursiv konstruierte Konzept „Rasse” als Gegenstand einer Diskurspragmatik. In: Tanja Gnosa & Kerstin Kallass (Hg.). Grenzgänge. Digitale Festschrift für Wolf-Andreas Liebert. 1-11. Online verfügbar.

Lubina Mahling. 2018. Herrnhut fördern oder verhindern? Das reichsgräfliche Ehepaar Friedrich Caspar und Dorothea Charlotte Louise von Gersdorf geb. von Flemming. In: Ruth Albrecht (u.a.) (Hrsg.), Pietismus und Adel. Genderhistorische Analysen, Halle (Hallesche Forschungen; 49), 131-151.

Alexander Lasch. 2017. Transzendenz. In: Ders. & Wolf-Andreas Liebert (Hg.). Handbuch Sprache und Religion (HSW18). Berlin, Boston: de Gruyter. 241-265. OpenAccess-Zweitpublikation via Qucosa 2021.

Alexander Lasch (Hg.). 2017. Handbuch Sprache und Religion (HSW 18). Berlin, Boston: de Gruyter (zusammen mit Wolf-Andreas Liebert).

Lubina Mahling. 2017. Um der Wenden Seelenheyl hochverdient. Reichsgraf Friedrich Caspar von Gersdorf. Eine Untersuchung zum Kulturtransfer im Pietismus, Bautzen (Schriften des Sorbischen Instituts 64).

Lubina Mahling. 2017. Die zweite Reformation. Die Sorben und der Pietismus. In: Jan Malink (Hrsg.): Fünf Jahrhunderte. Pjeć lětstotkow. Die Sorben und die Reformation, Serbja a reformacija, Bautzen, 90-97.

Lubina Mahling. 2017. Von großzügigen Adligen und aufstrebenden Tagelöhnern. Neue Perspektiven auf die sorbische Sozialgeschichte anhand von Quellen aus dem Unitätsarchiv. In: Unitas Fratrum Beiheft 28, 37-54.

Lubina Mahling. 2017. Pietistische Lehrerbildung in der sorbischen Lausitz. Die Belowsche Schulanstalt in Großwelka und das Gräflich Dohnasche Institut in Uhyst/Spree. In: Lětopis 64/1, 22-43.

Lubina Mahling. 2017. Pietistische Bildung in der Lausitz. Das Hallesche Waisenhaus als Vorbild von Lausitzer Schulanstalten und Waisenhäusern. In: Neues Lausitzisches Magazin 139, 75-106.

Lubina Mahling. 2017. Alphabetisierung und Pluralisierung. Zur Wirkung des Pietismus unter den Sorben im 18. Jahrhundert. In: Pietismus und Neuzeit 42, 162-182.

Jenny Schlichting. 2016. Die Rolle der Herrnhuter Missionare am Anfang des 19. Jahrhunderts auf der britisch-westindischen Insel Jamaika. Eine diskursanalytische Untersuchung von Missionsberichten der “Nachrichten aus der Brüder-Gemeine”. Kiel, zugleich Master-Abschlussarbeit. DOI: https://doi.org/10.5281/zenodo.4669255.

Lubina Mahling. 2016. Das Klixer Seminar und die Uhyster Anstalten – zwei sorbische Bildungsinstitutionen zwischen Halle und Herrnhut. In: Christian Soboth (u.a.) (Hrsg.), „Schrift soll leserlich seyn“. Der Pietismus und die Medien. Beiträge zum IV. Internationalen Kongress für Pietismusforschung 2013, Halle (Hallesche Forschungen; 44), 319-334.

Alexander Lasch. 2015. Gott ist ein Freund des Lebens. Die Konstruktion [[NP]+[[DETgen]+[Lebens]] als gestalthafte Routine im palliativmedizinischen Diskurs. In: Alexander Ziem & Alexander Lasch (Hg.). Konstruktionsgrammatik IV: Konstruktionen als soziale Konventionen und kognitive Routinen. Tübingen: Stauffenburg. 134-154.

Alexander Lasch. 2014. Sprache und Religion. In: Ekkehard Felder & Andreas Gardt (Hg.). Handbuch Sprache und Wissen (HSW 1). Berlin, Boston: de Gruyter. 475-492 (zusammen mit Wolf-Andreas Liebert).  OpenAccess-Zweitpublikation via Qucosa 2021.

Alexander Lasch. 2013. Sind serielle Texte ein Gegenstand linguistischer Diskursanalyse? Zu diskursbestätigenden und diskursverändernden „Lebensbeschreibungen“ in rituellen Kontexten. In: Dietrich Busse & Wolfgang Teubert (Hg.). Linguistische Diskursanalyse. Wiesbaden: Springer VS. 381-399. OpenAccess-Zweitpublikation via Qucosa 2021.

Alexander Lasch. 2011. Texte im Handlungsbereich der Religion. In: Stephan Habscheid (Hg.). Textsorten, Handlungsmuster, Oberflächen. Linguistische Typologien der Kommunikation. Berlin, Boston: de Gruyter. 536-555. OpenAccess-Zweitpublikation via Qucosa 2021.

Alexander Lasch (Hg.). 2009. „Mein Herz blieb in Afrika“. Eine kommentierte Anthologie Herrnhutischer Missionsberichte von den Rändern der Welt am Beginn des 19. Jahrhunderts (N.L. von Zinzendorf. Materialien und Dokumente. Reihe 2, 34). Hildesheim, Zürich, New York: Georg Olms. OpenAccess-Zweitpublikation via Qucosa 2021.

Alexander Lasch. 2005. Lebensbeschreibungen in der Zeit. Zur Kommunikation biographischer Texte in den pietistischen Gemeinschaften der Herrnhuter Brüdergemeine und der Dresdner Diakonissenschwesternschaft im 19. Jahrhundert (Germanistik 31). Münster: LIT (zugleich Dissertation an der Technischen Universität Dresden 2004).